Home
Ordensland
English Version
Die Zerstörung
Bruchstücke
Allenstein
Bischöfl. Papau
Braunsberg
Briesen
Danzig
Deutsch Eylau
Dönhoffstädt
Elbing
Frauenburg
Freystadt
Gollub
Graudenz
Gumbinnen
Heiligelinde
Heilsberg
Hohenstein
Königsberg
Krossen
Kulm
Kulmsee
Marienburg
Marienwerder
Masuren
Memel
Mewe
Neidenburg
Nidden
Rastenburg
Rauschen
Rehden
Rhein
Roggenhausen
Rössel
Schlobitten
Schlochau
Schönberg
Schwetz
Stuhm
Tannenberg
Thorn
Tilsit
Weissenberg
Wormditt
Zoppot
Landgüter
Die Memel
Die Weichsel
Ausflüge
Link-Liste
Impressum
GÄSTEBUCH

PAPOWO BISKUPIE / BISCHÖFLICH PAPAU  (Westpreussen)

Auf dem Weg von Kulm (Chełmno) nach Thorn (Toruń) liegt unweit der Landstrasse das kleine Dorf Papowo Biskupie. Im Jahre 1222 erstmals erwähnt, wurde der Ort gleich nach der Ankunft des Deutschen Ordens im Thorner Land 1232 eingenommen. 1287 entstand hier eine Komtur des Ordens. In der näheren Umgebung der Burg förderte der Orden intensiv Ackerbau und Viehzucht, was die Bedeutung der Festung als Schutzburg verstärkte. Nach der Niederlage des Ordens 1410 bei Tannenberg/Grunwald kam die Anlage unter polnische Herrschaft, kehrte aber später zum Orden zurück.

Besuch der alten Festung im ehemaligen Bischöflich Papau im März 2007.
Visiting the old fortress at Papowo Biskupie in March 2007.

Als 1454 die Bürger von Thorn sich gegen den Deutschen Orden auflehnten, wurde auch die Ordensburg in Bischöflich Papau angegriffen. Aber erst 1458, nach einem Angriff polnischer Ritter, wurden die 55 verbliebenen Ordensritter besiegt und die Burg teilweise durch Brandschatzung und Plünderung zerstört. 1505 verschenkte der polnische König die Anlage an den Bischof von Kulm, die Festung verfiel jedoch weiter. Papowo Biskupie wurde 1772 ebenfalls ein Teil von Westpreussen und kam nach dem Versailler Vertrag bzw. dem Ende des Ersten Weltkrieges auch zu Polen.

Bei gutem Wetter - wie hier im Sommer 2010 - ist es doch etwas schöner hier.
Nice weather - as here in summer 2010 - makes a visit much more enjoyable.

Wo eine Ordensburg stand, konnte auch eine gotische Kirche nicht weit sein ...
Where there was a castle of the Teutonic Order, a gothic church could not be far away ...

Im Inneren der Kirche.
Inside the church.

.