Home
Ordensland
English Version
Die Zerstörung
Bruchstücke
Allenstein
Bischöfl. Papau
Braunsberg
Briesen
Danzig
Deutsch Eylau
Dönhoffstädt
Elbing
Frauenburg
Freystadt
Gollub
Graudenz
Gumbinnen
Heiligelinde
Heilsberg
Hohenstein
Königsberg
Krossen
Kulm
Kulmsee
Marienburg
Marienwerder
Masuren
Memel
Mewe
Neidenburg
Nidden
Rastenburg
Rauschen
Rehden
Rhein
Roggenhausen
Rössel
Schlobitten
Schlochau
Schönberg
Schwetz
Stuhm
Tannenberg
Thorn
Tilsit
Weissenberg
Wormditt
Zoppot
Landgüter
Die Memel
Die Weichsel
Ausflüge
Link-Liste
Impressum
GÄSTEBUCH

RADZYŃ-CHEŁMIŃSKI / REHDEN im Kulmer Land   (Westpr.)

Zum Schutz gegen Einfälle der heidnischen Prussen wurde, wie üblich, zuerst aus Holz, 1234 die Ordensburg Rehden errichtet. Sie liegt etwa 15 km südöstlich von Graudenz (Grudziądz). Die Anlage war einst, nach der Marienburg, die schönste Deutsch-Ordensburg im ehemaligen Westpreussen und zählt zu den bedeutensten Denkmälern der Ordensbaukunst. Nach dem zweiten Schwedisch-Polnischen Krieg verfiel die Burg zunehmends und wurde später auch noch als Steinbruch missbraucht. Die Reste des Daches wurden im letzten Jahrhundert abgetragen, sodass heute nur noch die Aussenwände mit Turmresten stehen. Die Burg Rehden wacht heutzutage einsam und alleine am Ortsrand von Radzyń-Chełmiński. Von Tourismus, wie man ihn etwa auf der Marienburg findet, keine Spur.

Schon von weitem kann man Burg Rehden sehen, zumal sie in einer Ebene liegt.
One can see Rehden castle from far away as its surrounding area is pretty flat.

Typisch auch in Radzyń-Chełmiński: Ist das Dorf auch noch so klein, eine gotische Kirche mussten die Ritter auch ihrer Burg hinzufügen.
Also typical in Radzyń-Chełmiński: Even if the village was small, the knights had to add a gothic church to their castle.

Der Deutsche Orden ist auch hier nicht vergessen!
The Order of the Teutonic Knights is also not forgotten here!

Der Abschied von dieser fantastischen Burg fällt schwer. Wir kommen wieder !
It is hard to say good-bye to this fantastic castle. We´ll be back!

Rehden ist seit 1920 wieder eine polnische Stadt. Vorher - und während des 2. Weltkrieges - gehörte sie zwischenzeitlich zur Provinz Westpreussen und lag im Bezirk Graudenz..

..