Home
Ordensland
English Version
Die Zerstörung
Bruchstücke
Allenstein
Bischöfl. Papau
Braunsberg
Briesen
Danzig
Deutsch Eylau
Dönhoffstädt
Elbing
Frauenburg
Freystadt
Gollub
Graudenz
Gumbinnen
Heiligelinde
Heilsberg
Hohenstein
Königsberg
Krossen
Kulm
Kulmsee
Marienburg
Marienwerder
Masuren
Memel
Mewe
Neidenburg
Nidden
Rastenburg
Rauschen
Rehden
Rhein
Roggenhausen
Rössel
Schlobitten
Schlochau
Schönberg
Schwetz
Stuhm
Tannenberg
Thorn
Tilsit
Weissenberg
Wormditt
Zoppot
Landgüter
Die Memel
Die Weichsel
Ausflüge
Link-Liste
Impressum
GÄSTEBUCH

RESZEL / RÖSSEL                                    (Ostpreussen)

Als um das Jahr 1241 die Ritter des Deutschen Ordens die prussische Siedlung an dieser Stelle eroberten, bauten Sie hier am Fluss Izer eine hölzerne Burg, die die Aufgabe hatte, den Weg zwischen Frischem Haff und dem Königreich Polen zu sichern.  Während der Prussenaufstände von 1242 bis 1262 wurde diese Anlage zerstört. 1273 entschloss man sich dann am selben Ort eine steinerne Burg zu errichten. So entstand einst der nordöstliche Eckpfeiler des Fürstentums Ermland, welches von hier bis zur Ostsee reichte. Die Siedlung, welche um die Festung entstand, wuchs allmählich und erhielt im Jahre 1337 das Kulmer Stadtrecht. 1347 wurden Stadt, Burg und Bevölkerung jedoch durch litauische Truppen arg in Mitleidenschaft gezogen. Seit 1353 befand sich die Stadt dann im Eigentum der ermländischen Bischöfe, welche bald mit dem Erweiterungsbau eines Schlosses, welches 1375 vollendet wurde, begannen. Zwischen 1440 und 1506 wurde Rössel an den Deutschen Orden verpfändet und kam so zu Polen. Als Ergebnis der ersten Teilung Polens kam das Fürstbistum Ermland 1770 unter Herrschaft der preussischen Nachbarn und wurde Sitz eines bischöflichen Burggrafen. 

Die vom Bistum aufgegebene Burg wurde 1780 sogar zu einem Zuchthaus umgebaut. Nach einem Brand im Jahr 1806 wurde die Anlage teilweise vom preussischen König an die evangelische Kirche übereignet, die im Südflügel eine Kirche errichtete. Schloss und Kirche sind heute restauriert zu besichtigen.

Nach dem Einmarsch der Sowjetarmee endete die deutsche Zeit in Rössel. Heute liegt die nun seit 1945 wieder polnische Stadt Reszel relativ abseits der touristischen Ströme.

Blick von der Burg auf die Pfarrkirche St. Peter und Paul in Rössel.
View from St. Peter and Paul´s Church in Reszel.

Die wunderschöne Pfarrkirche St. Peter und Paul von innen.
Inside the beautiful St. Peter and Paul´s Church.

.