Home
Ordensland
English Version
Die Zerstörung
Bruchstücke
Allenstein
Bischöfl. Papau
Braunsberg
Briesen
Danzig
Deutsch Eylau
Dönhoffstädt
Elbing
Frauenburg
Freystadt
Gollub
Graudenz
Gumbinnen
Heiligelinde
Heilsberg
Hohenstein
Königsberg
Krossen
Kulm
Kulmsee
Marienburg
Marienwerder
Masuren
Memel
Mewe
Neidenburg
Nidden
Rastenburg
Rauschen
Rehden
Rhein
Roggenhausen
Rössel
Schlobitten
Schlochau
Schönberg
Schwetz
Stuhm
Tannenberg
Thorn
Tilsit
Weissenberg
Wormditt
Zoppot
Landgüter
Die Memel
Die Weichsel
Ausflüge
Link-Liste
Impressum
GÄSTEBUCH

SZYMBARK / SCHLOSS SCHÖNBERG       (Ostpreussen)

Hier errichtete das Domkapitel von Pomesanien im 14. Jahrhundert eine mächtige Burg, die im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgebaut wurde. Die 1386 fertiggestellte Festungsanlage diente als Sommersitz der pomesanischen Bischöfe und ist seit 1532 Privatbesitz. 1698 erwarb der spätere Reichsgraf Finck von Finckenstein das Bauwerk. Es erhebt sich auf einem Hügel in unmittelbarer Nähe zum Haussee. Seine ursprünglich niedrigen Wehrmauern wurden später durch Ecktürme und mehrere Zwischentürme verstärkt.

Alle Besitzer bauten das Anwesen im Laufe der Jahrhunderte innen aus, sodass das Schloss bis zum Ende des 2. Weltkriegs verschiedene Stilrichtungen aufwies.

Die Ruine von Schloss Schönberg ist immer noch sehr beeindruckend - wie hier beim frühen Sonnenuntergang des Januar 2008.
The ruins of Schönberg Castle are still very impressive - as seen here during the early sunset of January 2008.

Die Brücke zum Haupteingang ist noch befahrbar, der Eingangsbereich jedoch ist sehr stark zerstört.
One can still drive over the bridge to the main gate, however the entrance area is very much damaged.

Der zugefrorene Haussee (Jezioro Szymbarskie) liegt direkt am Fuss des Schlosses.
Straight below the castle lies the frozen Lake Haussee (Jezioro Szymbarskie).

Als im Januar 1945 die Sowjetarmee das Schloss erreichte, war dessen Ende besiegelt. Die Einwohner flohen mit den anderen Deutschen in Richtung Westen, das alte Schloss wurde ein Raub der Flammen.

Wer die Anlage besuchen möchte: Achtung, sie ist nicht ausgeschildert! Man muss etwa 6 km der Strasse von Deutsch Eylau / Iława in Richtung Marienwerder / Kwidzyn folgen, dann erkennt man links die Turmspitzen hinter einem kleinen Hügel. Auch das zur Burg gehörende Dorf Szymbark war im Januar 2008 nicht ausgeschildert - deswegen: Augen auf! Der Gutsverwalter wohnt im Dorf.

Schloss Schönberg im 19. Jahrhundert.
Schönberg Castle in the 19th. century.

.